Pfarrer wirft Reformerinnen raus

Gottesdienst nahe Schweinfurt wegen "Maria 2.0" abgebrochen – Bistum schaltet sich ein

Forst. Ein weißer Schal an der Madonna und ein Gebet – in einer Pfarrei bei Schweinfurt haben Aktionen der Reformbewegung "Maria 2.0" zu einem Eklat mit dem Pfarrer geführt. Nun schaltet sich das Bistum ein. "Turbulent und tumultartig", so beschreibt Gabi Gressel den Abend in der Kirche Sankt Godehard bei Schweinfurt. Dabei wollte die örtliche Vorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes eigentlich um Verständnis werben für Aktionen der Bewegung "Maria 2.0". Gressel begann am Mittwochabend noch vor dem Gottesdienst mit einem Statement, als Pfarrer Andreas Heck an das Lesepult stü...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.