7700 Euro und 30 Schoko-Tafeln

München. Der Besitzer eines allein reisenden Rucksacks mit 7700 Euro und 30 Tafeln Schokolade ist gefunden. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, gehörte das Gepäckstück einem Vietnamesen. Ein Bahnmitarbeiter hatte den Rucksack Anfang Juli im Zug von Frankfurt nach München gefunden. Als er das Gepäckstück bei der Fundstelle der Deutschen Bahn in München abgab, saß der Eigentümer schon in Frankfurt in einem Flugzeug. Er hatte den Rucksack beim Aussteigen im Zug vergessen. Durch die öffentliche Suche wurde aber die in Thüringen lebende Tante des Mannes aufmerksam und holte den Rucksack nu...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.