CSU soll jünger und weiblicher werden

Digitalministerin Judith Gerlach macht sich für familienfreundliche Politik stark

München. Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) wünscht sich mehr Familienfreundlichkeit auf allen politischen Ebenen. Um mehr junge Leute und vor allem Frauen für die Parteiarbeit zu gewinnen, "glaube ich, dass wir gewisse Formate einfach verändern müssen", sagte Gerlach in München. "Wir brauchen auf jeder politischen Ebene eine größere Offenheit, Dinge zu verändern, Bestehendes zu hinterfragen und Veranstaltungsformate zu modernisieren", so Gerlach. Generell sei ihre Partei jedoch keine Partei der alten Herren. "Ich habe die CSU nie als Altmänner-Partei wahrgenommen. Wenn die Partei ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.