Die perfide Masche der Trickbetrüger

79-Jährige schildert vor Gericht, warum sie 38 000 Euro vom Balkon warf

Traunstein. Eine 79-jährige Frau aus Aschau im Chiemgau (Lkr. Rosenheim) wollte Trickbetrügern, die sie um 38000 Euro erleichtert hatten (wir berichteten gestern), auch noch den Rest ihres Barvermögens aushändigen. Das scheiterte zunächst an einer Bank in Prien, dann an einer zufällig vorbeifahrenden Polizeistreife. Erst da wurde der Frau klar, dass sie "falschen Polizisten" aufgesessen war. Die 79-Jährige schilderte ihre Erlebnisse vor der Sechsten Strafkammer am Landgericht Traunstein. Das Urteil gegen zwei 26 und 45 Jahre Frauen, die das Geld im Chiemgau und 7,7 Kilogramm Gold bei einem Ren...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.