Wanderin stürzt am Sonntagshorn zehn Meter ab

Ruhpolding. Einen Doppeleinsatz musste die Bergwacht Ruhpolding (Lkr. Traunstein) am Sonntag bewältigen: Eine 57-Jährige erlitt bei einem Sturz am Sonntagshorn schwere Verletzungen und musste mit dem Helikopter ausgeflogen werden. Am Rauschberg rettete man eine erschöpfte Wanderin. Aufgrund der großen Schneemengen des letzten Winters gibt es noch zahlreiche Schneefelder an den Nordflanken der Chiemgauer Alpen, bescheibt die Bergwacht die Situation. Dies wurde im Bereich des mittleren Kraxenbaches einer 57-Jährigen zum Verhängnis. Sie rutschte auf dem nassen Fels aus und fiel rund zehn Meter in...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.