Hund totgeschleift: Bewährungsstrafe

Passau. Ein Mann (57) hatte seinen Schäferhund an der Anhängerkupplung seines Autos 2015 zu Tode geschleift. Das Amtsgericht Freyung verurteilte ihn 2016 zu Bewährung. Gestern sollte das Landgericht Passau das Urteil überprüfen. Angeklagter und Oberstaatsanwalt nahmen das alte Urteil dann aber doch an: Zehn Monate Haft auf Bewährung, ein Bußgeld sowie fünf Jahre Tierhalteverbot sind rechtskräftig. Passanten hatten "Lucky" mit Schleifspuren bis auf die Knochen entdeckt, eine Tierärztin erlöste den Rüden. Der als Tierquäler vorbestrafte Angeklagte, dessen Audi mit daran angeleintem Hund in rasan...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.