Legendärer Flughafen-Umzug wurde drei Jahre lang vorbereitet

Riem ist seit Mai 1992 Geschichte – Seitdem zehn Millionen Flüge in Erding

München. Von dem, was sich Mitte Mai 1992 in München abspielte, konnte der Pleiten-Pech-und-Pannen-Flughafen BER in Berlin nur träumen. Vor 30 Jahren zog in einer nächtlichen Aktion binnen weniger Stunden der Flughafen von Riem am damaligen Stadtrand von München ins Erdinger Moos um. 5000 Menschen und knapp 700 Lkw waren daran beteiligt, erinnert der Airport zum Jubiläumstag am 17. Mai. Der legendäre Umzug, der weltweite Beachtung fand und bei dem auch Gangways an den neuen Standort transportiert wurden, verlief reibungslos: Am späten Abend des 16. Mai startete die letzte Maschine in Riem. Am ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.