Engpässe bei Grippe-Impfstoff für Ältere

Hoch dosiertes Vakzin nicht überall parat – Viele Mediziner aber geben Entwarnung und können impfen

München/Passau. Erneut schlägt der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) die Alarmtrommel: In vielen bayerischen Arztpraxen fehlt es an einem Impfstoff, der Über-60-Jährige besser vor der Grippe schützen soll. "Der ist weitgehend nicht mehr vorhanden", sagt ein BHÄV-Sprecher in München. Da das Vakzin mit der vierfachen Menge an Antikörpern in dieser Grippesaison eigentlich erstmals für Über-60-Jährige verfügbar sein sollte, sei der Engpass "ärgerlich". Doch ganz so schlimm scheint die Situation dann doch nicht zu sein. Das ist das Ergebnis einer Nachfrage bei mehreren Hausärzten in der Region. Be...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.