Waldkraiburg-Attentäter schuldig gesprochen

Neuneinhalb Jahre Haft für 27-Jährigen – Unterbringung in geschlossener Psychiatrie

München/Waldkraiburg. Ein Rätsel bleibt zum Ende des Prozesses: "Wie kann es sein, dass ein junger Mann, der durchweg als zurückhaltend, zuvorkommend und freundlich geschildert wird, derartige Taten begehen kann?", fragt der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht München. Jemand, "der gut integriert war, der ein begeisterter Fußballspieler war", der seine Schule und auch seine Berufsausbildung ohne nennenswerte Schwierigkeiten abgeschlossen hat – "wie so jemand sich derart radikalisieren konnte". Der Richter verhängt eine Freiheitsstrafe von neun Jahren und sechs Monaten gegen den 27 ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.