Eine Wasserleitung unter der Donau

Düker zwischen Bogen und Straubing wird gebohrt – Kosten betragen 3,3 Millionen Euro

Bogen/Straubing. Startschuss für ein spektakuläres Projekt: Um die Trinkwasserversorgung für die Stadt Bogen (Landkreis Straubing-Bogen) zu sichern, wird derzeit eine Verbundleitung zwischen Bogen und dem Hafengebiet Straubing-Sand gebaut. Der Clou: Damit nicht unnötig viel Natur zerstört werden muss, führt diese Leitung erst unter der Kinsach durch, dann unter der Donau. Dazu muss mit einem extra konstruierten Gerät eine unterirdische Spülbohrung durchgeführt werden. Die gesamte Wasserleitung hat eine Länge von 2,6 Kilometern, 800 Meter davon liegen unter der Donau. Investiert werden rund 3,3...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.