"Volle Fahrt voraus" für den Donauausbau

Spatenstich für ersten Bauabschnitt zwischen Straubing und Deggendorf – Hochwasserschutz im Fokus

Parkstetten. Erneut weinte der Himmel kräftig bei einem Spatenstich zum Donauausbau, wie schon vor fast genau einem Jahr zum Startschuss der Gesamtmaßnahme. Dabei handelt es sich bei der sanften Variante des Ausbaus der Wasserstraße zwischen Straubing und Vilshofen um ein Projekt, mit dem nach jahrzehntelangem Streit (siehe Chronik unten) sowohl die Befürworter des Donauausbaus als auch die Naturschützer und betroffenen Landwirte und Bürger leben können und das letztlich ohne Gerichtsverfahren eingeleitet werden konnte. Nach dem Beginn der Maßnahmen zum Hochwasserschutz am 16. Juli 2020 im Pol...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.