Donau-Polder: Aufatmen in Niederbayern

Lob für Fachentscheidung im Umweltministerium – Zehn Jahre bis zur Inbetriebnahme

München. "Einfach nur froh" ist der Deggendorfer Landrat und bayerische Landkreispräsident Christian Bernreiter (CSU), dass sich nun eine ordentliche Polder-Lösung an der Donau abzeichnet, "und zwar anhand fachlicher, nicht politischer Aspekte". Zwar muss erst noch das Kabinett entscheiden, doch es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass die Donau-Polder, die CSU und Freie Wähler in ihrem Koalitionsvertrag 2018 auf Eis gelegt hatten, notwendig, gar unverzichtbar sind. Zwei Gutachten, eines des Bundes und eines des Landes, bescheinigen ihnen höchste Wirksamkeit, wenn es darum geht, bei einem gr...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.