Wie Corona die Deutschen dick gemacht hat

Ernährungsmediziner erklärt, warum viele in der Krise zugenommen haben und wie man abnimmt

Passau/München. 40 Prozent der Deutschen haben laut einer Umfrage während der Corona-Pandemie zugenommen – im Durchschnitt 5,5 Kilo. Das ist das Ergebnis einer Studie des Else Kröner Fresenius Zentrums für Ernährungsmedizin der TU München. Studien-Leiter Prof. Dr. Hans Hauner erklärt, wie es so weit kommen konnte. Die Corona-Pandemie hat unser Essverhalten offenbar einschneidend verändert. Wie erklären Sie sich das – wissen die Menschen nicht mehr, wie sie sich selbst beschäftigen können und verbringen ihre Tage während eines Lockdowns, zugespitzt gesagt, vor Kühlschrank und Fern...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.