Leserbriefe

Mehr Mut Zum Bericht "Finanzierungsschock bei Renten" vom 8. Juni: "Dass unser Rentensystem immer mehr in Schieflage bzw. Finanzierungsnot gerät, ist hinreichend bekannt. Aber gleich wieder ein höheres Renteneintrittsalter zu fordern, ist schon dreist. Mit 65 Jahren sollte eigentlich jeder in Rente gehen können ohne Abschläge, ohnehin werden es nur wenige schaffen, darüber hinaus zu arbeiten, sowohl die körperlich belastenden wie auch die geistigen Berufe. Weil einfach die Kraft und Leistungsfähigkeit nachlässt! Ich hätte da einige Vorschläge, wie wir unser Rentensystem in Zukunft sicher finan...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.