Jesus sprach wohl griechisch

Passau/Traunstein. Am 1. April ist der Beitrag von Franz Alt "Die außergewöhnlichste Liebe aller Zeiten" erschienen. Darin behandelt der Autor zwei Aspekte des Lebens Jesu: seine Lehre in aramäischer Sprache und die Beziehung zu Maria Magdalena und Judas. Der Theologe Dr. Christoph Hentschel bezieht dazu in einem Gastbeitrag kritisch Stellung – Hentschel ist als Priester für Bibelpastoral am Haus St. Rupert in Traunstein tätig: Franz Alt geht davon aus, dass Jesus nur aramäisch gesprochen habe, und stützt seine Argumente auf eine Rückübersetzung der griechisch überlieferten Jesus-Worte ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.