"Deportation war kein Umzug"

Mahnende Worte zur Erinnerung an den Holocaust

Würzburg. Mit bewegenden Worten ist in Würzburg an die Deportation von Millionen Juden in die Vernichtungslager der Nationalsozialisten erinnert worden. "Deutschland kann vor seiner Vergangenheit nicht davonlaufen", sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, gestern an einer Gedenkstätte für deportierte Juden aus Unterfranken. Es gelte, sich der Vergangenheit zu stellen und klug zu handeln, damit Verbrechen wie die der Nazis nie wieder möglich werden. "Wenn hier nicht bald Sensibilität erzeugt wird, dann darf sich Deutschland schon in naher Zukunft nichts m...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.