Maskenversprechen sorgt für Ärger

Flut an Anfragen trifft Apotheken in der Region – Gesundheitsministerium erklärt genaues Prozedere

Passau/Mühldorf. Lange Schlangen bilden sich seit Mittwoch vor der Apotheke St. Georg in Pocking (Lkr. Passau). Als bekannt wurde, dass sich ab Dienstag, 15. Dezember, jeder über 60 und jeder, der einer Risikogruppe angehört, drei FFP2-Masken kostenlos in der Apotheke abholen kann, ging der Ansturm los. "Viele haben Fragen oder wollen Masken vorbestellen", sagt Inhaberin Irmgard Roßmeier. Seit zwei Tagen sei sie mit ihren Mitarbeiterinnen nur noch dabei Fragen zu beantworten, zu telefonieren und E-Mails zu schreiben. Das gehe so weit, dass wirklich kranke Patienten gleich gar nicht mehr kommen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.