Ebner-Steiner-Foto stößt auf heftigen Gegenwind

Sie posierte mit Impfgegner samt "Judenstern"

München. Ein im Internet veröffentlichtes Foto der Chefin der bayerischen AfD-Landtagsfraktion Katrin Ebner-Steiner mit einem Impfgegner samt selbst gebasteltem "Judenstern" sorgt für Ärger. CSU und Grüne im bayerischen Landtag werfen der Rechtspopulistin damit eine Verharmlosung des Holocaust vor. "Impfgegnerschaft heute mit dem ,Judenstern‘ der Nazizeit zu symbolisieren, halte ich für skandalös. Es relativiert das Grauen des Holocaust und gehört für mich verboten", sagte Karl Freller aus dem CSU-Fraktionsvorstand der Tageszeitung "Welt". Er halte es für geschmack- und geschichtslos, w...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.