Vorsicht beim TÜV-Überziehen

Passau. Wer die Hauptuntersuchung bis vier Monate überzieht, muss aufgrund der Corona-Krise keine Angst vor einer Strafe haben. Das teilte das Bayerische Innenministerium am Montag mit. "Mehrere Kunden haben das falsch verstanden", erzählt Armin Herzig, Inhaber einer Kfz-Prüfstelle in Drachselsried (Landkreis Regen). Zwar gelte das Überziehen nicht als Ordnungswidrigkeit. "Das bedeutet aber nicht, dass das zusätzliche Entgelt entfällt." Ab dem zweiten, überzogenen Monat muss man bei TÜV, DEKRA, GTÜ oder KÜS mit 20 Prozent Aufschlag rechnen. Neben diesem finanziellen Nachteil könne im Extremfal...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.