Murks-Notstromaggregat tötet 50-Jährigen

Fahrende Händler verkaufen fehlerhafte Geräte für wenig Geld – Behörden warnen vor Nutzung wegen Brandgefahr

Oberösterreich. Schreckliche Tragödie im oberösterreichischen Vöcklabruck: Ein 50-Jähriger verbrennt am Montag bis zur Unkenntlichkeit. Den Brand hatte offenbar ein gefälschtes Notstromaggregat entfacht, als der Mann Benzin in das Gerät nachfüllen wollte. Der Fall ist trauriger Höhepunkt in einer Reihe gefährlicher Fälschungen, die schon seit zehn Jahren von fahrenden Händlern verkauft werden. Obwohl Hilfe schnell vor Ort war, war der 50-jährige Mann nicht mehr zu retten: Gegen 11.20 Uhr hatte er laut Polizei in seiner Garagenauffahrt mit dem wohl neu erworbenen Notstromaggregat gearbeitet, al...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.