Jugend-Psychiatrie: Zu drastisch und überholt

Bezirk geht nach Expertenbericht neue Wege

Landshut/Mainkofen. Viele Maßnahmen, die in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Landshut in der Vergangenheit ergriffen worden sind, waren viel zu restriktiv. Das hat Prof. Dr. Romuald Brunner, Lehrstuhlinhaber für Kinder- und Jugendpsychiatrie und ärztlicher Direktor am Bezirksklinikum Regensburg, in seinem Bericht den Bezirksräten gestern in Mainkofen mitgeteilt. Wie berichtet, hatte der entlassene ehemalige Landshuter Chefarzt Dr. Dietmar Eglinsky Vorwürfe erhoben, es fänden zu viele Fixierungen statt. Dieser sei nicht wegen dieser Kritik entlas...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.