Leserbriefe

Mehr Empathie Zum Bericht "Das Christkind nimmt’s gelassen" über die Wahl von Benigna Munsi zum Nürnberger Christkind vom 4. November: "Das Christkind wurde immer mit weißer Haut und blonden Locken dargestellt. Traditionen sind ja schön und gut, können aber zeitgemäß angepasst werden. Was für uns zählt, ist der Charakter eines Menschen und nicht sein Aussehen! Wenn sich Benigna als Ministrantin engagiert und in einem christlichen Chor singt, also die christlichen Werte auch lebt, dann sollte doch nicht das Äußere entscheidend sein. Ist Weihnachten nicht das Fest der Liebe? Wir finden es...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.