Wie angespannt ist die Wassersituation?

Regierung fordert Bürger zur Sparsamkeit auf – Aber Wasserversorger rechnet nicht mit Engpässen

Passau. Was uns in den vergangenen Sommern hauptsächlich aus dem Mittelmeerraum bekannt war, ist nun auch bei uns in Niederbayern Realität: Die Bezirksregierung ruft ihre Bürger wegen extrem niedriger Grundwasserstände zum sparsameren Umgang mit Trinkwasser auf. Hermann Gruber, Werkleiter von Wasserversorgung Bayerischer Wald, bleibt allerdings noch gelassen: Es gebe keinen Grund zur Besorgnis, betonte er im PNP-Gespräch. Die Wasserversorgung in seinem niederbayerischen Versorgungsgebiet sei nicht bedroht. Die extrem niedrigen Pegelstände seien vor allem dem Ausbleiben von starken Regenfällen ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.