Reisegewinn für Tote: Eine makabre Masche

Nach Bericht am Donnerstag: Weitere Angehörige melden sich – Ein 69-Jähriger stellt sogar Strafanzeige

Deggendorf. Ein Mann ist vor zehn Jahren an Darmkrebs gestorben, jetzt hat er eine Reise nach Zypern gewonnen. Über diese kuriose Nachricht berichtete die Passauer Neue Presse am Donnerstag. Und wie sich zeigte, war der Brief an den Toten kein Einzelfall. Mehrere Leser aus der Region meldeten sich, die das gleiche Schreiben von der Firma Kompass Holidays bekommen haben. Teilweise ging es ebenfalls an bereits Verstorbene. Der Bayerischen Verbraucherzentrale sind das Unternehmen und dessen dubioses Vorgehen bekannt. Besonders aufgebracht ist Ernst-Leonhard Wahl. Der pensionierte Polizist ist sic...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.