Abschiebungen: Polizei rückt mit Großaufgebot an

Zehn Asylbewerber sollten aus Deggendorfer Transitzentrum in andere EU-Länder zurückgeschickt werden – Massiver Widerstand von Sierra Leonern

Deggendorf. Um Punkt halb 4 in der Früh sind die Polizisten von zwei Seiten zum Deggendorfer Transitzentrum angerückt; ohne Blaulicht, um kein Aufsehen zu erregen. Bei dem nächtlichen Einsatz mit einem Großaufgebot an Beamten und Hundeführern sollten zehn Asylbewerber in Gewahrsam genommen und anschließend abgeschoben werden. Eine Familie aus Aserbaidschan mit zwei Kindern im Alter von 16 und 14 Jahren sollte in die Slowakei zurückgeschickt werden. Sie waren über dieses Land in die EU eingereist. Nach dem sogenannten Dublin-Abkommen müssen Flüchtlinge in dem EU-Land Asyl beantragen, in das sie...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.