Selbstversuch: PNP-Redakteurin lebt zuckerfrei Bayern/OberbayernSelbstversuch: PNP-Redakteurin lebt zuckerfrei Passau. PNP-Online-Redakteurin Verena Roider macht den Selbstversuch und verzichtet auf Zucker. Im PNP-Blog berichtet sie wöchentlich von ihren Erfahrungen. Seit Sonntag, 5. Juli, verzichte ich nun auf den "bösen" Zucker. Das heißt konkret: Ich habe alle Lebensmittel von meinem Speiseplan gestrichen, die mehr als 0,5 Prozent Zucker enthalten...
Bayern/Oberbayern"Ich hoffe, dass mir der Geschädigte eines Tages verzeiht" Traunstein/Bruckmühl. Mit einem Wirbelbruch, einer Lungenprellung sowie schweren Armverletzungen und abgerissener Arterie blieb ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg vor knapp zwei Jahren nachts in Bruckmühl-Högling auf der Straße liegen. Ein 20-Jähriger, der ihn angefahren und etwa 20 Meter mit einem tiefer gelegten 204-PS-Wagen vor sich...
Bayern/OberbayernLeserbriefe Stiefkind NiederbayernZum Bericht "Es ist immer Stau, Stau, Stau" vom 11. Juli: "Hinsichtlich Verkehr auf Straßen und Schiene sowie beim ÖPNV ist Niederbayern ein ,Stiefkind‘. Da wird die A 3 außerhalb Niederbayerns kräftig dreispurig ausgebaut, in Niederbayern wird aber nur die alte Strecke ,saniert‘ ...
Bayern/OberbayernStreit um Polizeieinsatz gegen 18-Jährigen München. Nach einem Polizeieinsatz gegen einen schwarzen Teenager im Zusammenhang mit einer Schlägerei in München gibt es Streit um die Verhältnismäßigkeit. Während der 18-Jährige seine Unschuld beteuert und übertriebene Polizeigewalt kritisiert, weist die Polizei seine Vorwürfe entschieden zurück und bewertet das Verhalten des jungen Mannes bei...
"Ein besonderes Ereignis" Bayern/Oberbayern"Ein besonderes Ereignis" Herrenchiemsee. Unmut, Freude, Aufregung – die Stimmung während des Besuchs von Angela Merkel anlässlich der Kabinettssitzung des Bayerischen Landtags war gemischt. Bevor die Bundeskanzlerin gemeinsam mit Markus Söder mit dem Schiff von Prien-Stock nach Herrenchiemsee gefahren war, hielten sich Demonstranten und Schaulustige am Abfahrtsort...
Bayern/Oberbayern80-Jähriger kollabiert: Dachdecker retten ihn München. Ein Nachbar und mehrere Dachdecker haben einen 80 Jahre alten Mann nach einem Schwächeanfall von seinem Hausdach gerettet. Wie die Polizei mitteilte, war der Senior am Montag aus dem Dachfenster auf sein Haus in München gestiegen, um die Dachrinne zu reinigen. Dabei brach er auf dem Dach zusammen...
Schluss für Segway: "Es war eine tolle Zeit" Bayern/OberbayernSchluss für Segway: "Es war eine tolle Zeit" Deggendorf. Peter Maffay hat einen. Johann Lafer hat einen. Sonja Zietlow hat sogar zwei. Und auch Kai Pflaume ist ein begeisterter Fahrer seines Segway. Sie alle haben die Elektro-Fahrzeuge mit dem besonderen Style in Deggendorf gekauft. Beim einzigen Importeur Deutschlands und seit 2019 sogar ganz Europas: Reinhold Eder...
Angst vor einem neuen Ischgl Bayern/OberbayernAngst vor einem neuen Ischgl München. Sie feiern, als gäbe es kein Corona. Viele deutsche Ballermann-Touristen ließen es sich am vergangenen Wochenende nicht nehmen, auf der berühmt- berüchtigten Bierstraße in Mallorca ausgiebig zu feiern – mit Bierglas in der Hand und Partysongs grölend, doch das ohne Maske und im dichten Gedränge (PNP berichtete)...
Persönliche Reisen KulturPersönliche Reisen Zwiesel. "In 80 Tagen um die Welt" ist der diesjährige Titel der Internationalen Glasausstellung in Zwiesel, die von 16. Juli bis 3. Oktober im Waldmuseum stattfindet. Wir sprachen mit Leiterin Elisabeth Vogl, wie es zu diesem Thema kommt und was den Besucher erwartet. Warum haben sie einen Roman-Titel als Motto gewählt...
Die Natur ins Haus holen KulturDie Natur ins Haus holen Ludwigsburg. Angefangen hat das Naturvision Filmfestival, das Dokumentarfilme mit Natur- und Gesellschaftsthemen zeigt, vor 18 Jahren im Bayerischen Wald. Zehn Jahre später ist es ins baden-württembergische Ludwigsburg umgezogen. Wegen der Corona-Beschränkungen muss das Festival ab morgen zum ersten Mal online stattfinden...
StandpunktZum Verhältnis der EU zu China: Handzahm Die Europäer sind mit sich selbst beschäftigt. Und nun sollen sie sich auch noch China anlegen, wegen Hongkong? Nein, das ist zu viel verlangt, scheint die Botschaft der lautstarken Stille zu sein, mit der Deutschland, Frankreich und die übrigen EU-Staaten Peking in Ruhe gewähren lassen. China agiert international inzwischen ungestraft...
PolitikVerhaltene EU-Reaktion auf Chinas Hongkong-Kurs Brüssel/Berlin. Deutschland und Frankreich haben bei einem Außenministertreffen in Brüssel für eine abgestimmte EU-Reaktion auf das Vorgehen Chinas in Hongkong geworben. Ziel soll sein, künftig geschlossen den Export von Gütern zu untersagen, die zur Niederschlagung von Protesten genutzt werden können...
Umgang mit China wird zum Zankapfel PolitikUmgang mit China wird zum Zankapfel Berlin. Inmitten der größten Wirtschaftskrise der jüngeren Geschichte kämpft Deutschland mit einer auch für seine Zukunft hochriskanten Großbaustelle. Das Verhältnis des Landes zu seinem wichtigsten Handelspartner in der Welt, zu China, das nie problemlos war, steuert auf einen Tiefpunkt zu. Grund ist der Umgang Pekings mit Hongkong...
"Müssen Verhältnis stärker politisch definieren" Politik"Müssen Verhältnis stärker politisch definieren" Berlin. Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, fordert, China nicht nur als "großen Absatzmarkt" zu sehen. Herr Schmid, ist die Bundesregierung bei ihrer Kritik an Chinas Umgang mit Hongkong zu leise? Nils Schmid: Die Bundesregierung hat sich zusammen mit ihren EU-Partnern klar geäußert. Da gibt es nichts zu deuteln...
Spahn: Zweite Welle reale Gefahr PolitikSpahn: Zweite Welle reale Gefahr Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Bürger vor Leichtsinn im Umgang mit der Corona-Pandemie gewarnt. "Die Gefahr einer zweiten Welle ist real", sagte Spahn gestern in Berlin bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem Präsidenten des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler. Wachsamkeit ist für Regierung und RKI das Gebot der Stunde...
Spahn-Warnung an Touristen PolitikSpahn-Warnung an Touristen Der Ballermann dürfe nicht zu einem zweiten Ischgl werden, warnt Gesundheitsminister Jens Spahn. Auch das Robert-Koch-Institut sieht angesichts hoher Infektionszahlen weltweit besorgt auf

die Feriensaison.
KommentarZur Diskussion um eine angebliche "Stammbaumforschung": Die Hetzer sind los Zur Diskussion um eine angebliche "Stammbaumforschung":Wenn jemand ein Beispiel dafür sucht, wie eine Diskussion aus dem Ruder laufen kann, dann braucht er nur darauf zu schauen, wie Teile der deutschen Öffentlichkeit mit der Polizei umgehen. Am Anfang stand der kriminelle Rassismus von Einsatzbeamten in den USA...
PolitikInnenministerium verteidigt Polizei Berlin. Das Bundesinnenministerium hat die als "Stammbaumforschung" kritisierten Ermittlungen der Polizei nach den Stuttgarter Krawallen gegen Kritik verteidigt. Es sei ein "polizeiliches Standardvorgehen", dass auch das soziologische Umfeld von Tätern miteinbezogen werde, sagte Ministeriumssprecher Steve Alter gestern...