Autoreparatur bezahlt

Trostberg. Verzweifelt bat eine 56-jährige kranke Frau die Stiftung um Übernahme der Kosten für eine Autoreparatur. Sie lebt von einer kleinen Erwerbsminderungsrente und braucht das Auto dringend, um ihre Mutter zum Arzt fahren zu können. Die 82-Jährige hatte sich die Hüfte gebrochen. Die Stiftung bezahlte die Rechnung. − emf


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.