Kieferbehandlung mitfinanziert

Trostberg. Über vier Jahre lang hat die PNP-Stiftung den Eigenanteil für eine kieferorthopädische Behandlung für den minderjährigen Sohn einer alleinerziehenden Mutter aus dem Raum Trostberg übernommen. Die 44-jährige Frau ist aufgrund einer schweren Erkrankung nicht in der Lage, einer Arbeit nachzugehen und bezieht nur eine geringe Erwerbsminderungsrente, die für außergewöhnliche Zahlungen keinen Spielraum lässt. Die kieferorthopädische Behandlung war für den Sohn aber dringend erforderlich. In ihrer Not bat die Mutter bei der Stiftung deshalb um Übernahme der Eigenbeteiligung. Der Stiftungsr...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.