PNP-Stiftung am 28.10.2017

Studie belegt: Einsame Menschen sterben früher PNP-StiftungStudie belegt: Einsame Menschen sterben früher Die Chefärztin des Zentrums für Akutgeriatrie am Münchner Klinikum Neuperlach, Dr. Brigitte Buchwald-Lancaster, erklärt, warum soziale Kontakte so wichtig für alte Menschen sind: Alt und einsam – gehören diese beiden Eigenschaften zusammen? Buchwald-Lancaster: Nicht zwingend. Psychologische Studien zeigen...
"Habe zu Gott um einen Herd gebetet!" PNP-Stiftung"Habe zu Gott um einen Herd gebetet!" Als das Auto in den Hof des alten Bauernhauses fährt, steht Maria F. (Name von der Redaktion geändert) in Hausschuhen bereits vor der Haustür. Sie ist aufgeregt, denn Besuch kommt so gut wie nie. Die 66-Jährige lebt in einem Weiler im Landkreis Passau. Seit dem Tod der Mutter vor sieben Jahren ist sie allein...
PNP-StiftungMit dem Bürgerauto mobil sein auf dem Land Salzweg. Einkaufen, Fahrten zum Arzt, zur Behörde oder zu einer Veranstaltung – für alte Menschen, die nicht mehr Auto fahren, ist dies ein großes Problem. Die Gemeinde Salzweg (Lkr. Passau) richtet daher einen Fahrdienst ein, und "Lichtblick Seniorenhilfe" unterstützt das Projekt finanziell. Ein Renault Kangoo wird geleast, geräumig genug...
PNP-Stiftung"Lichtblick" vor Ort Der Münchner Verein "Lichtblick Seniorenhilfe" hat auch eine direkte Anlaufstelle in unserer Region. Bitte wenden Sie sich mit allen Fragen rund um das Thema Alter und Altersarmut und konkreten Anliegen an: Gabriele Bergmann aus Thyrnau, Telefon-Nr.: 08501/9159261, Mail: gabriele.bergmann@seniorenhilfe-lichtblick.de.
PNP-StiftungBitte spenden Sie! Bitte spenden Sie an den Verein Lichtblick Seniorenhilfe: Jede Spende kommt zu 100 Prozent bedürftigen Rentnern in unserer Region zugute. Spendenquittungen werden ausgestellt und zugesandt. Konto-Nr. der "Lichtblick Seniorenhilfe" für unsere Region: IBAN: DE82701500001003644307, BIC: SSKMDEMMXXX
Warum wir gerne mit der PNP-Stiftung arbeiten PNP-StiftungWarum wir gerne mit der PNP-Stiftung arbeiten Thomas E. Bauer, Intendant der Festspiele Europäische Wochen Passau: "Die Förderung von prominenter Kunst und Kultur in der Region ist eine Investition in die humanen Kräfte unserer Gesellschaft. Sie ist weder allein eine Angelegenheit des Staates oder der kommunalen Selbstverwaltungen noch die Sache der privaten Hand...
PNP-Stiftung: 50 Jahre Hilfe für die Region PNP-StiftungPNP-Stiftung: 50 Jahre Hilfe für die Region Passau. Seit einem halben Jahrhundert setzt sich die Stiftung der Passauer Neuen Presse überaus erfolgreich für unsere Region ein. Sie fördert und unterstützt kulturelle, wissenschaftliche und soziale Projekte – und im sozialen Bereich insbesondere Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind: Kranke...
PNP-StiftungSportler im Rollstuhl Der 47-jährige Norbert Kappenberger aus Deggendorf ist beinamputiert, sieht seine Behinderung aber nicht als Lebensbeeinträchtigung. Er ist beruflich erfolgreich und ein leidenschaftlicher Sportler: Er wurde u. a. im Rollstuhlbasketball Deutscher Meister, Bayerischer Meister im Bogenschießen und Bayerischer Vize-Meister im Halbmarathon...
PNP-StiftungHospiz St. Gisela in Niederalteich Das St.-Ursula-Hospiz in Niederalteich im Lkr. Deggendorf ist im Juli 2015 eingeweiht worden. Es ist neben Vilsbiburg (mit zehn Betten) das zweite stationäre Hospiz in Niederbayern mit weiteren zehn Betten. Dort können unheilbar Kranke die letzten Tage und Wochen ihres Lebens unter umfassender Pflege...
PNP-StiftungZentrum für Berufsbildung Regen Das Berufsbildungszentrum Marienheim Regen bietet Mädchen und jungen Frauen Hilfen zur beruflichen Integration. Im angeschlossenen Internat und der heilpädagogischen Wohngruppe werden den Jugendlichen individuelle pädagogische Hilfestellungen angeboten. Zentrales Ziel ist, neben dem Erreichen der Selbstständigkeit...
PNP-StiftungAlltag erleichert Ein behindertes Geschwisterpaar aus dem Landkreis Deggendorf schrieb: "Wir danken Ihnen. So wird etwas Unmögliches möglich. Die Anschaffung eines Autos mit Rollstuhlrampe wird unseren Alltag sehr erleichtern."
PNP-StiftungVor Freude geweint Eine ältere Dame aus dem Landkreis Freyung-Grafenau schrieb: "Ich habe vor Freude geweint, als ich Ihren Betrag auf meinem Konto gesehen habe. Ich brauche das Geld vor allem für die Heizung und für Lebensmittel. Ich gönne mir sonst eh nichts."