Dörte Hansens Bestseller im Kino

"Mittagsstunde" ist erfreulich vielschichtig

Marret ist weg. Und mit ihr die gute alte Zeit. Jene Jahre, als man sich beim Einkaufen noch beim Bäcker traf, die Feldmark in Brinkebüll noch voller Bäume, Hecken und Feldhasen war und keine Lastwagen die begradigte Dorfstraße entlangdonnerten. Jetzt aber ist eine neue Zeit angebrochen. Sönke Feddersen hat den Platz vor seinem Stall betonieren lassen, für die schweren neuen Landmaschinen. Nur ein Fußabdruck unterbricht die frische glatte Oberfläche; ein letzter Gruß von Marret, die fortan verschwunden bleibt. Die junge Frau war "verdreht", oder "verdreiht", wie es hier im Plattdeutsch des Dor...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.