Digitale Alarmierung rückt näher

Kreisbrandinspektion hält Informationsveranstaltungen für Gemeinde- und Feuerwehrvertreter ab – Im April soll umgestellt werden

Zwiesel/Viechtach. Im April nächsten Jahres soll im Bereich des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) Straubing, der die Landkreise Straubing-Bogen, Deggendorf und Regen sowie die kreisfreie Stadt Straubing umfasst, auf digitale Alarmierung umgestellt werden. Aktuell befassen sich die Gemeinden und Städte als Träger der Feuerwehren mit der Beschaffung der digitalen Endgeräte und dem Um- und Ausbau der bestehenden Sirenenalarmierungssysteme. Die Kreisbrandinspektion Regen hatte jetzt in den Feuerwehrgerätehäusern Viechtach und Zwiesel für Vertreter von Kommunen und Fe...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.