Glas entdecken und gestalten

Im November: Fortbildungsangebote für Lehrkräfte aller Schularten

Zwiesel/Frauenau. "Schülerinnen und Schüler möglichst früh an den Umgang mit Glas heranführen, um den Werkstoff im Unterricht zu etablieren und diesbezügliche Berufsbilder bekannt zu machen" – das ist, so Regionalmanager Tobias Wittenzellner, Ziel des Projekts "Zukunft Glasgestaltung", einer Kooperation des Glasmuseums Frauenau, der Glasfachschule Zwiesel und der Kreisentwicklungsgesellschaft Arberland REGio GmbH. Um Lehrkräfte aus Niederbayern und der Oberpfalz zu befähigen, ihre Schützlinge in den Themenfeldern Glaskulturgeschichte, -handwerk, -kunst und -design anzuleiten, finden im ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.