An stürzenden Wassern

Scheuereck. Von verheerenden Hochwasser- und Überschwemmungskatastrophen wie in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Teilen Oberbayerns ist das Waldgebirge bislang zum Glück verschont geblieben. Dass aber auch hierzulande in den vergangenen Woche große Regenmengen niedergegangen sind, konnte man zuletzt an den deutlich gestiegenen Pegeln von Bächen und Flüssen erkennen. Wer am Sonntagvormittag am Höllbach unterwegs war, konnte sich ein Bild davon machen, welche Wassermassen nach dem Starkregen in der Nacht zuvor den Weg ins Tal suchten. Schon von weitem war das wilde Brausen und Toben hörb...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.