2020 im Blick der Unternehmen

Zwieseler Betriebe sehen überwiegend positiv in die Zukunft – Fachkräftemangel ist ein Problem

Zwiesel. Die Unternehmen in der Glasstadt blicken zuversichtlich ins neue Jahr: Die Auftragsbücher sind auch 2020 gut gefüllt. Ein Problem aber ist und bleibt der Fachkräftemangel. "Qualifiziertes Personal zu finden ist eine große Herausforderung", sagt Dr. Thomas Koy, Chef der Firma HolzLiebIch in Fürhaupten. Das Unternehmen ist mit seinen hochwertigen Holzverpackungen weltweit erfolgreich. International ist auch die Belegschaft: Männer und Frauen aus zwölf verschiedenen Nationen arbeiten in der Manufaktur in Fürhaupten. Koy hat in den vergangenen Jahren viel in die Ausbildung und Integration...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.