Millioneninvestitionen in der Kläranlage

In den kommenden Jahren stehen mehrere große Baumaßnahmen an

Zwiesel. Die städtische Kläranlage muss in den kommenden Jahren umfassend ertüchtigt werden. Das wird die Stadt Millionen kosten, wie dem Bauausschuss bei der Sitzung diese Woche eröffnet worden ist. Zu Gast war Dr. Werner Gebert vom Münchner Ingenieurbüro GFM GmbH, der das Konzept für die Großmaßnahme erläuterte. Erforderlich ist sie unter anderem wegen wasserrechtlicher Anforderungen durch das Landratsamt, aber auch wegen aktueller Vorschriften zur Anlagen- und Arbeitssicherheit bzw. zur Hygiene. Wie Gebert erläuterte, soll zum einen das bestehende Nachklärbecken stillgelegt und durch voraus...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.