Ein Stück Zukunftssicherung für die Geburtshilfe?

Kabinett beschließt Förderprogramm

Zwiesel. Das bayerische Kabinett hat jetzt das "Zukunftsprogramm Geburtshilfe" beschlossen. Dieses Förderprogramm soll ein jährliches Gesamtvolumen von rund 30 Millionen Euro haben und bereits zum Jahr 2018 beginnen. "Es muss nur noch der Landtag seine Zustimmung zum Nachtragshaushalt 2018 geben", so MdL Max Gibis laut einer Pressemitteilung. Den ersten Schwerpunkt des Programmes stellt die Hebammenhilfe dar. Landkreise und kreisfreie Städte sollen ab 2018 für jedes neugeborene Kind pauschal 40 Euro Förderung erhalten, die sie für Maßnahmen zur Stärkung der Versorgung mit Hebammen einsetzen kö...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.