Kommen Pfeifen geflogen...

Schäden an Kirchenorgel behoben – Sie sind wohl beim Gerüstabbau entstanden

Waldkirchen. Es waren nur ein paar kleine Dellen, Kratzer und Beulen – doch um sie zu beheben, musste ein nicht gerade unerheblicher Aufwand betrieben werden. Die Rede ist von einigen großen Bass-Pfeifen der imposanten Waldkirchner Kirchenorgel, die bei Sanierungsarbeiten im Bayerwalddom entstanden waren. Wer von unten aus dem Kirchenschiff den Blick nach hinten auf die wunderbare Orgel richtet, der sieht ein prächtiges Instrument, ein Bauwerk mit 51 Registern, vier Manualen und sage und schreibe 3480 Pfeifen, geschaffen im Jahre 2007 von der Orgelbau Eisenbarth GmbH aus Passau. Nicht z...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.