Feldkreuz erstrahlt in neuem Glanz

Kapellenverein übernahm Renovierung

Dorn. Nach dem Kreuz am Kirchensteig im Frühjahr (die PNP berichtete) hat der Kapellenverein Dorn unter der Leitung von Fritz Wurm auf Bitte der Anwohner zwischenzeitlich noch ein weiteres altes Feldkreuz renoviert. Dieses stand bisher verrostet und durch wuchernde Fliedersträucher verdeckt an der Dickenbüchler Straße etwas außerhalb der Ortschaft Dorn in der sogenannten Goaßwies. Der seit vielen Jahren in Dorn wohnhafte Künstler Samuel Wandira hat das Kreuz, dessen Ursprung nicht mehr bekannt ist, unter Berücksichtigung fachlicher Ratschläge von Martha Hendrykowski sehr schön gestaltet. Ander...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.