Sind Tage des Freudensees als Badegewässer gezählt?

Verlandung und Algen bereiten Sorge – Zu hoher Fischbestand – Biberbauten verschlechtern Wasserqualität

Hauzenberg. Man kennt die Bilder. Kinder toben und spielen im Seewasser. Erwachsene ziehen genüßlich ihre Bahnen. Kein Zweifel. Der Freudensee ist ein beliebtes Erholungsgebiet weit über die Region hinaus. Wie lange wird das so bleiben? Immer mehr Einheimische sorgen sich um "ihren See". Im vergangenen Sommer wuchterten die Blaualgen – einwöchiges Badeverbot. Die Verlandung im hinteren, nördlichen Teil schreitet sichtlich voran. Sind die Tage des Freudensees als Badegewässer gar gezählt? Die PNP ist dieser Frage nachgegangen. Schwimmstein: Einst mitten im See, heute am Ufer"Da muss man ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.