Mit Reh kollidiert, aber kein Schaden

Jandelsbrunn. Einen Wildunfall hat eine 44-jährige Fahrzeugführerin am Morgen des 27. Juli auf der Wache der Polizeistation Waldkirchen angezeigt. Demnach erfasste die Frau gegen 7.30 Uhr mit ihrem Fahrzeug ein Reh, sie selbst blieb glücklicherweise unverletzt, so die Polizei. Die Fahrerin kollidierte mit ihrem BMW auf der Staatsstraße 2630 bei Jandelsbrunn plötzlich mit dem Tier. Das Reh lag ihren Angaben zufolge neben der Fahrbahn im angrenzenden Wald. Am Fahrzeug selbst war ausgenommen von Blutspuren augenscheinlich kein Schaden zu erkennen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Die Beamten verstä...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.