Bei der KAB endet eine Ära

Paula Kinateder gibt Vorsitz ab – Stellvertreter Herbert Fesl rückt nach

Neureichenau. Bei der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) ging eine Ära zu Ende. Paula Kinateder trat als Vorsitzende nach über 40 Jahren in leitender Position ab. Herbert Fesl, ihr bisheriger Stellvertreter rückte als Nachfolger nach. Der Wahlleiter, Kreisvorsitzender Rudolf Peck aus Röhrnbach, zeigte sich völlig überrascht, dass es dem Ortsverband gelungen war, alle satzungsmäßig vorgeschriebenen Posten in der Ortsverbandsleitung zu besetzen. Der neue Stellvertreter heißt Andreas Obermüller und die neue paritätische Vorsitzende ist Antje Wimmer. Ihr zur Seite steht Katrin Schanzer. Kass...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.