Engel und Chor trotzen Wind und Regen

Waldweihnacht auch bei widriger Witterung ein Erfolg – Viele Besucher wandern mit Laternen zur Kreuzerkapelle

Auerbach. Für viele Kinder ist dieser Abend ein besonderer Termin: die Waldweihnacht am 1. Adventssonntag. Und zwar bei jeder Witterung. Gegen Einbruch der Dunkelheit kamen Laternen, Taschenlampen und – vor allem – Regenschirme zum Einsatz, als sich die großen und kleinen Besucher auf den Weg zur Kreuzerkapelle am Verbindungsweg zwischen Auerbach und Solla begaben. Wer ohne Lichtquelle war, hatte an diesem dunklen wolkenverhangenen Tag schon Probleme, den richtigen Tritt zu finden. Mehrere Kinderwagen waren eine Bereicherung unter den zahlreichen Gästen. Bei jedem Wetter ist der ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.