150 Wallfahrer fanden sich ein

Feierlicher Gottesdienst in Maria Tann – Wonneberger Gartler gedachten ihrer Verstorbenen

Wonneberg. Bei schönstem Herbstwetter fand die traditionelle Radltour des Wonneberger Obst- und Gartenbauvereins nach Maria Tann statt. An die 150 Einheimische und Auswärtige kamen mit dem Rad, zu Fuß oder dem Auto zur Maria-Tann-Kapelle, um der Verstorbenen des Vereins zu gedenken. Gemeindereferent Martin Riedl zeigte sich erfreut über die zahlreichen Wallfahrer, die von links und rechts herbeikamen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Der Ursprung der Maria-Tann-Kapelle soll einer Sage nach auf einen Jäger zurückgehen, erklärte er. Dieser hatte auf der damals hier stehenden Grenztanne einen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.