Es geht weiter

Frauengemeinschaft Petting mit neuem Namen

Petting. Die Frauengemeinschaft Petting arbeitet nach dem Austritt aus dem Diözesanverband wie bisher, sie engagiert sich für soziale Zwecke, versucht, Kirchliches und Weltliches miteinander in der Pfarrei lebendig zu gestalten. Dazu sind alle Frauen, ob jung oder älter, ob katholisch oder evangelisch, herzlich eingeladen. Die Geschicke der Frauengemeinschaft leiten bis zu einer möglichen Jahreshauptversammlung im Pfarrheim Antonie Heigermoser und Kathi Singhartinger, sie sind auch Ansprechpartner für weitere Fragen, heißt es in einer Presseaussendung. An alle Frauen, die zuletzt noch Mitglied...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.