Ein Hilferuf der Kinderhilfe

Seit Ausbruch des Ukrainekrieges kommen immer weniger Spenden bei dem gemeinnützigen Verein an

Haarbach. "Wir drehen uns nicht weg. Wir schauen hin." Und was die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kinderhilfe Holzland sehen, ist oft schwer verdaulich. "Dazu kommt noch das Wissen darum, dass auch wir nur die Spitze des Eisbergs sehen", sagt der Vereinsvorsitzende Peter Stuiber, und fügt zerknirscht hinzu: "Die Hütte brennt. Wir kümmern uns um Familien, die keine Lobby haben. Deutschland, das gelobte Land?" Nein. Daran mag er nicht mehr so recht glauben. Jeden Monat werden die Hilferufe von verzweifelten Familien, denen das Geld hinten und vorne nicht zum Leben reicht, mehr. Gleichzeitig drüc...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.