Personen und Notizen

Stürmische Maiandacht zum Abschluss Aunkirchen. Trotz fürchterlichem Wetters – es hat geschüttet wie aus Kübeln – kamen 64 Gläubige zur Maiandacht in Maierholz. Familie Arbinger hatte zwei Zelte aufgestellt, so dass die meisten Gläubigen darunter Schutz vor dem Regen fanden. Dompropst e.m. Hans Striedl, der die Andacht hielt, freute sich, dass die Teilnehmer von überall herkamen. "So viel Gläubige trotz des Wetters – das findet man heutzutage nicht oft", so der Seelsorger. Seine Kollegen – auf dem Foto Dr. Michael Bär – die davor die Maiandachten gefeiert hab...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.