Der April macht was er will

Fürstenzell. Der April fiel bei uns recht kühl und deutlich zu nass aus. In der ersten Dekade sorgten Tiefdruckgebiete zeitweise für zum Teil kräftige Regen- und Schneefälle. Dabei zogen sogar gleich zwei Stürme, "Mirella" und "Nasim", vorüber. Zu Beginn der zweiten Monatsdekade setzte sich aber hoher Luftdruck durch, und das Wetter beruhigte sich. Von Süden her strömte zunehmend mildere Luft heran, und die Temperaturen stiegen innerhalb von wenigen Tagen deutlich an. So wurde am 14. April schon der Höchstwert des Monats von 21,1 Grad erreicht. Nachfolgend pendelten sich die Temperaturen auf e...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.