Nach Knappheit gibt’s jetzt Holz im Überfluss

Auf und Ab am Holzmarkt macht Waldbesitzern zu schaffen – Vor Einschlag wird zu vorheriger Absprache mit Käufern geraten

Lkr. Passau. Mit ständigem Auf und Ab kämpfen Waldbesitzer nach "Kolle" und Käfer: War der Markt Mitte des Jahres ziemlich leergefegt, gibt es nun Holz im Überfluss. Die Lager der Abnehmer sind voll. Deshalb rät die Waldbauernvereinigung (WBV) davon ab, Holz in großen Mengen zu schlagen. Und das, obwohl eigentlich keine Einschlagsbeschränkung mehr gilt. Die großen Mengen an Käferholz hatten zu der Beschränkung geführt, die am 1. Oktober allerdings wieder aufgehoben wurde. Die WBV Passau appelliert dennoch an Waldbesitzer, jetzt "nicht groß ins Holz zu gehen". Denn: Nicht nur Rundware, sondern ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.