Ritterschlag als Berufung zum Helfer

St. Georgs Ritter nehmen neun Kandidaten auf – Orden wurde 1326 in Ungarn gegründet

Passau/Windorf. In der Klosterkirche Niedernburg empfingen neun Kandidaten, darunter sieben aus der Region, den Ritterschlag. Per ritterlichem Eid verpflichteten sich die Aspiranten zum Einhalten der Regeln des Ritterordens St. Georg, zum Ordensgehorsam, zu einem tugendhaften Leben sowie zur Hilfe und zum Beistand für die Bedürftigen und Armen. Ziel des Ordens ist es aber auch, die in- und ausländischen Verbindungen der Mitglieder zu fördern, sie auszubauen und sich caritativ zu betätigen. Nach dem feierlichen Einzug der Ritterschaft mit den Fahnenträgern begrüßten Prior Konrad Kobler und der ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.