Suche nach einem versunkenen Auto-Kran

Güterschiff reißt sich los und bleibt mit Ausleger an der Donaubrücke hängen – Erste Schadens-Schätzung bei 100 000 Euro – Fahrrinne blockiert

Vilshofen. Ein Güterschiff ist am Freitagmorgen mit seinem Autokran an der Donaubrücke hängen geblieben. Dabei entstand ersten Schätzungen zufolge an der Brücke ein Sachschaden von 100000 Euro. Der Autokran versank in der Fahrrinne. Bis zu dessen Bergung am Vormittag war die Schifffahrt zwischen Deggendorf und Vilshofen gesperrt. Kurz nach elf Uhr gab Holger Eckhardt die Schifffahrt wieder frei. Damit endete für den Außenbezirksleiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes eine Suchaktion, die er zuletzt vor zehn Jahren erlebt hat: "Schiffe verlieren sehr selten ihren Kran." Genau das gescha...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.